Review Restaurant Essen Berlin Grillhaus Berlin

Review: Fast Food, nur in lecker — Chicago Williams BBQ Berlin

Maissüppchen und Fleisch im Chicago Williams BBQ Berlin

An einem halbsonnigen Sonntag-Spätnachmittag hat es uns ins Chicago Williams BBQ in Berlin Mitte verschlagen. An einem anderen Tag daran vorbei gelaufen, haben uns die saftigen Rippchen aus dem Smoker-Grill den Mund wässrig gemacht und wir wollten das jetzt auch!


Für die Lesefaulen gibt es das Fazit am Ende des Artikels.


Die Lokation

Draußen war es sonnig, aber kalt, also sind wir rein gegangen.  Es ist ziemlich dunkel im Innenraum und die Fensterfront ist abgeklebt, aber das war uns egal. Wir wollten Rippchen!

 

Wir wurden gefragt, ob wir reserviert haben ( es war völlig leer) und dann wurde uns ein Platz zugewiesen. Dabei wurde uns eine kostenlose kleine Maissuppe in einem Pappbecher mitgegeben, die ganz lecker war.  

Bestellung im Self Service, sogar für Kurzsichtige (wie mich) ist die Auswahl gut hinter der Bar zu erkennen. „Fleisch aus artgerechter Haltung“ steht groß darüber, das muss man dann mal so glauben.

Auf der Webseite kann man nachlesen, woher das Fleisch so kommt.

Die Ausstattung ist rustikal, Kerzen auf dem Tisch, Retro-Stühle und die Namen der Fleischteile vom Schwein an der Wand. Dazu Hip Hop. An meinem Stuhl habe ich mir leider einen dicken Kratzer am Bein geholt (schlecht verarbeitetes Holz).

Also Ladies: Augen auf mit nackten Beinen oder Strumpfhosen!

Im Bereich Bier gibt viele kleine Marken und ein paar hausgebraute. Nette Auswahl und für Craft-Bier-Liebhaber genau das Richtige.

Das Essen

Am Ende haben wir uns für eine gemischte Platte für 2 entschieden, die aus BBQ Chicken, Pulled Pork, Rippchen und einer Beilage bestand. Wir haben uns für Mac ’n‘ Cheese entschieden ( nach Information auch die meistbestellte Beilage). Extra dazu mußte es für uns noch Krautsalat sein.

Serviert wurde das Ganze auf einem Plastiktablett (Schulkantine lässt grüßen :-D) mit Tellern zum Umschichten.

Über dem gesamten Gericht waren großzügig rohe, rote Zwiebeln und Jalapenos verteilt. Wer das nicht mag oder nicht verträgt: lieber vorher der Bedienung sagen.

  • Pulled Pork: Sehr gut und kräftig gewürzt. Schmilzt im Mund wie es sein soll. Top !
  • Rippchen (Schwein): Etwas zäh, könnte man softer hinkriegen, vor allem im Smoker. Es ist aber möglich, dass das so sein soll. Sehr lecker war dazu das dazugehörige Apfelmus.
  • BBQ Chicken: Hühnerbein, gut gegrillt. Geschmacklich super, aber recht zäh. Aus irgendeinem Grund fehlte die Haut. Das hätte es leckerer gemacht.
  • Mac ’n‘ cheese: Toll gratiniert und reichhaltig. Die Nudeln wurden in der Milch gekocht, welches sie etwas klebrig an den Zähnen macht. Ich persönlich bevorzuge in Wasser leicht vorgekochte Nudeln, das hat einen anderen Biss. Aber das ist Geschmackssache.
  • Krautsalat: Klassisch und frisch. 

Am Ende beim Bezahlen gab es noch einen kleinen Whiskey auf’s Haus und einen Sticker zum Mitnehmen

Ich konnte kein besseres Bild hinkriegen, weil ich solchen Hunger hatte und keine Zeit mit Fotografieren verschwenden wollte… haha.

Pulled Pork BBQ Williams Berlin

 


Fazit:

  • Sonnenanbeter setzen sich tagsüber lieber nicht rein, zu dunkel
  • Kostenloses Süppchen beim Reinkommen ist sehr charmant
  • Preise sind recht hoch, wenn das Fleisch aber tatsächlich aus artgerechter Haltung stammt, angemessen
  • Unprätentiöses, entspanntes Ambiente, aber unbequeme Stühle mit Splittern.
  • Essen teilweise sehr lecker und reichhaltig

Am Ende ist es aber eine Location, die nicht gerade zum länger sitzen bleiben einlädt. Es ist eher wie ein Fast-Food Restaurant, aber in lecker. 

Bewertung: Chicago Williams BBQ Berlin

Auf einer Skala von 1 bis 10 (10 ist Top)

Essen: 7
Service: 7
Preise: 7

Gesamtbewertung:  7 


Sag uns, wie es dir dort gefallen! 


Also published on Medium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge